Weblog von Katja Wolff

 


Weblog von Katja Wolff
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Buch bestellen
  Pauli
  WFB Verlag


http://myblog.de/katja.wolff

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Blumhardt

Wer Bücher macht, der weiß: Es ist ein bißchen wie Lotto spielen. Ob ein Buch erfolgreich wird, ist absolut nicht vorhersehbar. Bei manchen Titeln meint man, sie müßten eigentlich "gehen", aber sie floppen. Von anderen erwartet man nicht viel, und dann kommt die positive Überrschung. Und dann gibt es natürlich noch die Sorte, von der man meint, sie werde gut verkauft. Und das werden sie dann tatsächlich. Ein Buch von dieser Sorte ist "Sieg über die Hölle" von Blumhardt. Es handelt sich um die Krankheitsgeschichte der Gottliebin Dittus, einer jungen Frau aus Pfarrer Blumhardts Gemeinde, die von Dämonen besessen war. Blumhardt wurde damit völlig unvorbereitet konfrontiert. Er hatte nur seine Bibel und seinen Glauben. Über Exorzismus wußte er gar nichts. Er erlebte Dinge, die so unglaublich sind, daß man sie kaum nacherzählen kann. Ursprünglich hatte er den Bericht über diese Ereignisse nur für seine vorgesetzte Kirchenbehörde geschrieben. Aber es wurden Abschriften angefertigt, zum Teil verfälscht, so daß Blumhardt einige Exemplare drucken ließ. Lange Zeit war dieser Text nicht zugänglich. Wir haben ihn neu herausgebracht. Wir meinten, er müsse eigentlich erfolgreich sein. Und das ist er tatsächlich.
7.9.07 19:07


Werbung


Pauli ist da!

Heute kam mit der Post der koreanische "Pauli". Vier Exemplare - zwei für mich und zwei für den Illustrator Michael Fuchs. Das Buch ist wunderschön geworden. Wie ich "Wikipedia" entnehme, sind 26% der Südkoreaner Christen. Südkorea ist das Land mit dem höchsten Prozentanteil an Christen in Asien. Aber - wer weiß, China holt auf, denke ich mal.

Was mich total verblüffte, ist die Tatsache, daß in der südkoreanischen Ausgabe eine Illustration ist, die in der deutschen Ausgabe gar nicht drin war. Ziemlich vorne, auf einer der ersten Seiten. Da ist ein Pauli, als Engel verkleidet, der die Arme hebt und lacht. Schönes Bild, sieht wirklich so aus, als habe Michael Fuchs es gezeichnet. Jetzt habe ich den Verlag und auch Michael Fuchs gefragt, von wem das Bild ist und wie es in das Buch gekommen ist. Bis jetzt hat noch keiner geantwortet. Mal sehen, wie sich das Rätsel löst.

Ja - lesen kann man als Europäer in diesem Buch natürlich praktisch gar nichts. Aber die Schriftzeichen sehen sehr schön aus. Und die Illustrationen sind in grün gedruckt. Jetzt kann man mal gespannt abwarten, wie sich der Verkauf entwickelt.

18.9.07 16:37





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung